Entdecke seine Geschichte!

Chakall

Entdecke seine Geschichte!

Chakall (bürgerlicher Name: Eduardo Andrés Lopez) wurde in der Winternacht des 5. Juni 1972 in Tigre, Buenos Aires geboren. In der Küche des Restaurants seiner Mutter wuchs er auf und fing schon früh an die Gerichte zu servieren, die Saucen vorzubereiten und Feuer zu machen. Mit 14 Jahren begann er kochen zu lernen. Doch als er 18 war, kam der Zeitpunkt, an dem es ihn nervte, nach Fritteuse zu riechen und dass die Mädchen deshalb vor ihm wegliefen. Also studierte er Journalismus und arbeitete für sieben Jahre bei der Tageszeitung El Cronista in Buenos Aires. Seine zahllosen Reisen erweckten in Chakall ein besonders reiches und vielfältiges Gefühl für die Küche. Deshalb entschied er sich den Journalismus an den Nagel zu hängen und seiner Leidenschaft – dem Kochen – nachzugehen.

Mittlerweile wurde er mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Für sein erstes deutsches Kochbuch „Chakall kocht“ erhielt er den „Gourmand World Cookbook Award 2010“ in der Kategorie „Bestes Kochbuch eines TV-Kochs“. Gemeinsam mit Frank Buchholz und Tarik Rose war er 2013 in der Grimme-Preis-nominierten Sendung „Beef Buddies“ auf ZDFneo zu sehen. Heute moderiert er verschiedene TV-Sendungen in Portugal und China, hat mehrere Rezeptbücher in diversen Sprachen herausgegeben, besitzt vier Restaurants und tritt regelmäßig in Koch-Shows auf.

Galeria Chakall DE

Chakall

Turbante Chakall DE

Turban

Der Turban ist Chakalls Markenzeichen und ersetzt die klassische Kochmütze. Seit über 10 Jahren trägt er die traditionell, afrikanische Kopfbedeckung schon. Gerade in der Küche hilft es dabei die Haare vor Hitze, Gerüchen und Fett zu schonen.